Montag, 30. Mai 2011

Butterbrote, LCHF - tauglich

gefunden, im Netz, hier:

geniale Idee, danke, Pieps !!!
Minutensteaks, kurz anbraten,
anstatt Brotscheiben lecker belegen,
z.B. mit Scheiben Käse, Leberwurst, etc.

Das MUSS ich mal machen ...

Liebe Grüße - Anke

Habe das Wochenende überlebt ...

und es war sooo schön !!!

Mein erstes richtiges mannschaftszugehöriges Drachenboot - Rennen
Wetter genau richtig, 
Verpflegung klasse, 
Stimmung saugut
und gar nicht schlecht abgeschnitten ...

Danke schön !!!

(bin immer noch angemessen k.o.)

Ich habe vorab sehr lange überlegt und recherchiert
 und dann seit Donnerstag Abend zugunsten des Wettkampfes
 den Anteil Kohlenhydrate deutlich hochgesetzt.
Am Sonntag nach dem letzten Lauf 
dann sofort wieder strikt LCHF.
Dazu REICHLICH Wasser ...

Ich glaube, es hat mir nicht geschadet.
Insgesamt bin ich übers Wochenende im Kilo-Minus,
Leistung und Konzentration waren absolut abrufbar,
die Regeneration eher schneller als während der Trainings.

Außerdem weiss ich jetzt,
dass ich Schokolade nicht mehr unbedingt brauche,
aber Nudeln sind immer noch mmmmmmmm
und Zucker im Tee/Kaffee auch ...
Kekse und Kuchen - kommt darauf an ...

War aber auch mal mega - anstrengend ...
vor allem die Langstrecke - aber jederzeit wieder !!!
Liebe Grüße - Anke

Donnerstag, 26. Mai 2011

2x fertig, 1x neu angefangen

wenn ich SO weitermache, bin ich in gefühlten 10 Jahren
vielleicht fertig mit meinem Stash ...
WENN NICHTS NEUES DAZUKOMMT !!!

Also: nix kaufen, nix kaufen, nix kaufen ...


Die beiden Hitchhiker sind fertig geworden
einmal in eisblau und einmal in rosa


zwei etwas asymetrische Dreiecktücher mit einer Zackenkante, 
die beim Stricken entsteht, ca.180cm lang und 25cm breit
die Anleitung ist so einfach, dass ich sie mir heruntergeladen und nicht einmal ausgedruckt habe, das ideale Projekt für die Unterwegs - Tasche


das rosa Garn war etwas noppelig,
das blaue ganz gleichmäßig
jeweils 100g Dochtgarn in Sockenstärke von Mimy gefärbt




und das neue Projekt?
die Maschenprobe habt ihr hier schon gesehen
und weil sie wunderbar hinkam,
 habe ich mich für einen Buttercup entschieden ...

der Ausschnitt passt schon mal, aber wenn ich mir ernsthaft vorstelle,
 auf Brusthöhe plus Ärmel noch anzuprobieren,
 muss ich mir wohl etwas einfallen lassen bezüglich der Nadellänge,
 diese hier hat schon 100cm und ist meine längste !!!


die richtige Farbe liegt mal wieder irgendwo dazwischen ...
schönes glattes sommerliches Viskosegarn

Ich freue mich schon darauf !!!

Liebe Grüße - Anke

Mittwoch, 25. Mai 2011

Treppe renoviert

letzte Woche noch mal eben eingeschoben, nötig hatte sie es ja:


vor allem die senkrechten Flächen waren reichlich abgestoßen,
an den seitlichen Wangen war schon vor Jahren mal herumgeschliffen,
aber dann nie fertiggemacht worden


hier also frisch angeschliffen
die Trittflächen müssen später gemacht werden, wenn der größte Teil der Familie (idealerweise unter Mitnahme der Tiere) das Haus mal länger verläßt 


mehrfach gesaugt und abgewaschen
und schon zum Teil mit Kreppband geklebt


erstrahlt in neuem Glanze

Ich weigere mich übrigens, dergleichen als Konfirmationsvorbereitung zu sehen, das ist einfach der notwendige mehrfach jährliche Arbeitseinsatz, wenn man sich Besitzer eines alten Hauses nennt.

und wenn ich mir schon sowieso jedes Jahr 14 Tage Urlaub für Arbeiten am Haus nehme, dann auch gerne vor größeren Veranstaltungen,
 nachher wär ja auch blöd, oder ?

dieses Mal aber habe ich auch die jetzige Woche (nach der Konfi) 
noch Urlaub, und DIE ist für mich !!! Ich geniiieeeße sie !!!
genieße die Ordnung hier, lese, stricke, blogge ...

nur lange schlafen kann ich nicht ...
muss wohl an der Ernährung liegen ...
ich kann mich nicht erinnern, dass ich mit tatsächlich nur 6 Stunden Schlaf täglich mich sooo fit und voller Tatendrang gefühlt hätte ...

Mal gucken, was ich morgen anstelle ...
Liebe Grüße - Anke

Die verstrickte Dienstagsfrage

Bei mir am Mittwoch, denn sie hat mich zum nachdenken gebracht...
Ich habe mich hier bisher nicht beteiligt und konnte nicht finden, wie man urheberrechtlich korrekt teilnimmt oder ob es sich um eine irgendwie geschlossene Gemeinschaft handelt. Mein Kopftext ist jetzt bei Melanie gemopst ...

24 Mai
Wie persönlich soll Deiner Meinung nach ein Strickblog sein? 
Bevorzugst Du reine Strickblogs, in denen allenfalls noch über verwandte 
Tätigkeiten (Spinnen, Weben, Färben etc.) berichtet wird? 
Wie stehst Du zu Berichten über die Familie, Beziehungen, Problemen, 
Kindern? 
Magst Du Blogs, in denen noch von anderen Themen die Rede ist, die 
nichts mit faserigen Hobbies zu tun haben?
Vielen Dank an Jinx für die heutige Frage!

Ich liebe Blogs, die thematisch eindeutig sind.
Ich kann sie zuordnen, in meine Bloglisten sortieren, in Schubladen packen ...
Ich weiss, was mich erwartet, wenn ich klicke, im Falle von Strickblogs leicht verdauliche interessante Info. Alle sind lieb zueinander, alles ist sooo schön ... einfach, entspannend, gut eben ...

Aaaaaaber ...

Ich halte mich selber nicht daran.
Eigentlich müsste ich 2 Blogs führen ... was als Strickblog angefangen war, hat nun überwiegend Abnehm-Posts und da gibt es eben auch sehr viele persönliche Berichte.

Außerdem zeigt eben, dass ich mehrere Bloglisten zu verschiedenen Themen habe: ich lese ja sooooo gerne in anderer Leute Leben mit. Ist ja schließlich jedem selbst überlassen, was er so dem Bloggersdorfer Tageblatt zur Verfügung stellt ...

Dem Menschen hinter dem Blog kann man so vielleicht sogar eher gerecht werden ... der entscheidet selbst, was man von ihm/ihr erfahren soll, dass dabei immer ein unvollständiges Bild entsteht, sollte wohl jedem klar sein ...

Muss ich wohl noch ein wenig weiter drüber nachdenken ...
Liebe Grüße - Anke

Dienstag, 24. Mai 2011

Reichsversicherungsordnung

die gibt's doch gar nicht mehr ...
heißt jetzt SGB/Sozialgesetzbücher ...
was willst du damit ???

fragt der Mann heute abend ...
Häääähhhh ???
ja nee, ist klar ...
Milieuschaden eben ...

RVO = Raglan von oben =
Pulloverstricktechnik ...

erinnert mich an das hier, auch genial:


Liebe Grüße - Anke
*ischlachmischweggniggel*

Maschenprobe

so etwas gab es hier noch nie ...
hab ich doch nicht gebraucht ...
alles nach perfekt verinnerlichten Standards frei nach Schnauze ...
und ist natürlich noch nie fehlgeschlagen ...
(ganz zur Not musste ich halt ein winziges Stückchen ribbeln ...)
eeeehem ...

nun also Maschenprobe ...
(bin ich jetzt reifer geworden oder verunsichert ??? - egal ...)


ein gut abgelagertes Viskosegarn ...
schon 5 mal mit umgezogen ...
völlig aus der Mode gewesen...
und jetzt wieder genau richtig !!!

Was aber soll denn nun dieses Gegacker?
ich habe seit 17 Jahren keinen "ganzen" Pullover mehr gestrickt ...
seit der ersten Schwangerschaft ...
erst Baby- und Kinderpullis ...
Schühchen, Mützchen, Socken (damals kam gerade diese 
gemusterte Wolle auf, die fand ich sowieso superklasse ...)
Kleinkram eben ...

Mimy, Perle, ihr alle, horchet auf !!!
die Frau Ringeldings will Pullover stricken !!!
eine einzige Woche Urlaub ist ihr zu Kopfe gestiegen !!!

ich bin mir nur über den Schnitt noch nicht ganz schlüssig ...
RVO auf jeden Fall, ich habe da so ganz spezielle  Passformwünsche ...
entweder wieder "nach eigenem Entwurf", wie früher ...
oder gleich (ja, angefixt) Buttercup, der von Mimy ist fertig,
inspiriert von Melanie ...
ist allerdings eine englische Anleitung ...

Während jetzt also die Maschenprobe gewaschen ist
und vor sich hin trocknet,
um danach erneut vermessen zu werden ...
ja, ja, wenn, dann auch ordentlich !!!
werde ich mich schnell noch 2 bis 3 Projekten
die ganz kurz vor der Vollendung stehen ...

Liebe Grüße - Anke

Sonntag, 22. Mai 2011

Alles gut überstanden...

Wollte mich mal eben schnell noch melden ...
habe euch sehr vernachlässigt, war viel zu tun ...
nächste Woche mehr ...
hab noch ne Woche Urlaub - zur Erholung ...
will einiges an angefangenen Stücken fertigbringen ...
und auch wieder einiges neu anfangen ...

Die Konfirmation haben wir überstanden ...
keiner ist krank geworden oder verunfallt ...
alle hatten was anzuziehen ...
Hund oder Kater haben niemanden angefallen ...
reichlich noch geputzt ...
alles fenster türen fußleisten treppen schränke sauber ...
der Garten recht hübsch ...
gut gegessen, reichlich Reste ...
Wein war lecker ...
und alle wieder nach Hause gefahren ..
Fotos mal wieder vergessen ...

nur eines, heute ganz früh hab ich (noch) daran gedacht:


Danke für alle gedrückten Daumen !!!
Liebe Grüße - Anke

Donnerstag, 12. Mai 2011

Grob im Plan ...

So langsam zeigen sich die ersten Erfolge in meinem 
Konfirmations - Vorbereitungs - Plan...
neben Aufräumen, Putzen und Zimmer und Ramschkisten leerräumen ...

... ist das Tischband fertig geworden:


 der Tauf- und Konfirmationsspruch gestickt in Petit Point mit 

Damit ist mir schon mal der erste Steinbruch vom Herzen gepoltert,
habt ihr 's rappeln gehört ???

Zur Konfirmation der Süßen vor 2 Jahren kam noch so viel in der letzten Zeit dazwischen, dass tatsächlich noch wenige Buchstaben am Schluss fehlten ...
... ich habe es dann natürlich trotzdem mit aufgedeckt und auf das fehlende Ende ein Tablett gestellt ...
... nur meine Mutter hat - na klar wieder - gelinst ...

Na, dann, ... weiter geht's ...
Liebe Grüße - Anke

Montag, 9. Mai 2011

so'n Ringeldings eben...

Ela hat gefragt, und Hans auch: Wie kommst du zu deinem Namen?
Damals war mir das völlig klar, aber wie soll ich's nachträglich erläutern?
so eine Art spontane Eingebung, eben ...

Quatsch beiseite

Überhaupt: Wie kam ich zum Bloggen?
Ich bin nicht beim Gesichtsbuch und auch nicht beim Zwitscherer
und auch nicht bei Bleibfreunde, aber der Mann ...
und als da eine Freundin aus dem Ort verkündete:
ich bin in Zukunft hier erreichbar ...

da war ich angefixt ...
hab' lange Abende vor dem Rechner gesessen ...
hier gelesen, dort verfolgt ...
vor allem die Strickblogs hatten es mir angetan ...
aber auch so dies und das der großen Welt ...
wollte Kommentare schreiben, aber wie???
brauchte einen hübschen Namen ...
hätte ja auch "die vom Berge" bleiben können ...

inzwischen war schon die Süße im Netz ...
und die computertaffe liebe Kollegin ...
... wurde langsam dringlich ...

also Projekt: Name: was / wer bin ich ???
was kennzeichnet mich, was macht mich einzigartig?
- die Unterschrift  ...  lauter große Kringeln,
hat sich durch Heirat / Namensänderung kaum verändert ...
- die Leidenschaft für jegliche Fadenschlingerei ...
- der "yeah" - Schriftzug rechts in der Leiste
(war damals das Logo des Tourenfahrer - Cups)
und seitdem Desktop - Hintergrund bei mir ...
- das Motorrad mit dem Strickzeug im Topcase ...
Labyrinthe faszinieren mich, gerne in runder Form ...
- überhaupt bin ich wohl eher "umwegig", nicht so "straight" wie andere ...
- komme aber letztendlich doch immer an ...
- Telefonkritzeleien und Kugelschreiberausprobieren ...
man sagt, sowas sei charakteristisch ...

Aus den Kringeln wurden dann Ringeln, und Dings, das musste sein:

leider schlechte Qualität, aber der Text seeehhr bezeichnend...


Als Ringeldings war ich dann eine Weile unterwegs,
und als ich ab und an mal nachgeguggelt habe,
kam eigentlich auch immer mehr ich und wenig anderes dabei heraus.

Und das bin ich ...
so'n Ringeldings eben ...

Liebe  Grüße - Anke

Mittwoch, 4. Mai 2011

Ich muss mich entscheiden ...

Ich bin da, wo ich hinwollte...
wo ich in den letzten Jahren schon mehrmals war...
wo alle Klamotten locker passen...
keine Atemnot mehr wegen nix...
Sodbrennen und Konsorten weg...
ich kann mir die Schuhe binden...
in alle Ecken krauchen zum Putzen...
im Garten das Unkraut finden...
aus dem Stand einen Zwischensprint einlegen...
mit den Kindern Blödsinn machen...
mich wieder auf die Straße wagen...
der Bauch ist deutlich weniger geworden...
die Rückenspeckfalten verschwunden...
die Oberweite wird eh bleiben (sagt Sudda)...
sieht doch schon mal gut aus (siehe Kleid im letzten Post)...

ich pendele so um die 90kg (BMI knapp <30)...
und das seit ein paar Wochen...
die Gründe sind mir eigentlich völlig klar:
zu wenig Bewegung, zu viele Ausnahmen, zu große Portionen...
ich könnte natürlich auch hier bleiben...

Will ich das?
Will ich hier bleiben?
und auf den Jojo warten?
Ist dies mein "Wohlfühlgewicht"?
ich fühle mich wohl hier... !!!
oder will ich weiter?
das (inzwischen) Unbekannte entdecken?
aktiv werden...
mein Leben wirklich umkrempeln...
richtigen Sport ganz ernsthaft in jeden Tag einbauen...
mich ganz neu einkleiden...
viel, viel Geld ausgeben...
...

lohnt sich das ???

ich will hier gar nicht von Verzicht reden...
Verzicht ist nicht das richtige Wort...
die süßen Sachen z.B., 
sie gucken mich durchaus noch an...
aber sie reden nicht mehr mit mir...
esse ich mal was Süßes, ist auch recht schnell der Heisshunger da...
so weit bin ich, und das will ich nicht mehr...

das richtige Wort ist wohl eher Bequemlichkeit...
ja, ich fühle mich wohl hier...
keine weiteren Veränderungen, nichts Neues...
*KoppindenSandsteck*
genau, wie ich schon zu Ostern den optimalen 
4-Wochen-Arbeitsplan vor der Konfi aufgestellt habe...
und bis heute noch kein einziger Punkt 
wirklich abgestrichen werden konnte...
ganz viel hier und da angefangen halt, nichts fertig...

Will ich das etwa lieber?
Mannomann, Frau Ringeldings, also bitte !!!
wie war das: Selbsterkenntnis ist der erste Schritt...?
Angst etwa? wo gibt's das denn???
Los jetzt, Hintern hoch !!!
und raus ins Leben !!!

Was soll ich tun ???
An Euch alle da draußen:

Hilfe !!!

Liebe Grüße - Anke

Sonntag, 1. Mai 2011

Konfi kann kommen...

Ich habe nämlich dieses Paar Schuhe nach Hause geschleppt


passend zu meinem standard - grauen guten Kleid


welches auch endlich wieder locker passt !!!


Übrigens: Manche kleiden sich grau in grau,
damit sie es umso bunter treiben können...

Liebe Grüße - Anke

PS: Für den Sohn - also den Großen - also -
da müssen wir erst noch was neues - also passendes - also - 
müssen wir erst noch wieder was anzuziehen finden ...