Sonntag, 25. August 2013

ein Drachenkind ...


ist die Verschenk - Version
einer Lazy Katy (Anleitung von Birgit Freyer)


hier aus einem Zauberball "Flussbett"

und ja, es gab Knoten darin, allerdings haben sie 
in diesem Fall den Farbverlauf nicht wesentlich gestört
(kann ich eigentlich nicht verstehen, wieso das überhaupt sein muss,
die Wolle ist ausreichend teuer, und ein anderer Lieferant
macht Werbung auf Uni-Garnen: garantiert knotenfrei 
- auch wieder Quatsch!)

und ja, ich liebe meine Spanndrähte
ich würde so schöne Bögen niemals
mit einzeln ausgezogenen Spitzen hinbekommen!
noch einmal ein bisschen hier gezuppelt und ein wenig dort gezogen
- es ist ja erstaunlich, welche Größe so ein Strickstück dann annimmt!-
und immer kommen gleich eine ganze Anzahl dieser Spitzen mit!

und nein, diese Art der Verpackung war nicht geplant
es sollte an sich wesentlich "edler" werden
weißer Karton, die Spitze auf Seidenpapier gebettet
- gab es nicht in passender Größe
gut, dann ein Tütchen, die Spitze vorwitzig über den Rand lugend
- hätte ich mir wenigstens dezent (!) einfarbig gewünscht,
war ebenfalls nicht zu bekommen, tse ...

na dann, wenn schon knallig, dann eben ein echter "Hingucker"
(hat sich auch gelohnt, das Tierchen saß die ganze Zeit 
mitten auf dem Esstisch und wurde fortwährend bewundert, 
und nicht etwa abseits bei den Geschenken!)

Anleitung:
eine Styropor-Kugel als Kopf
mit einem Schleifenband im Nacken zusammengefasst
die Augen mit Stecknadeln befestigt
und ein paar bunte Federn als Kopfschmuck

Anmerkung:
klar hätte ich auch ein Kästchen oder eine Tüte selber basteln können
ja, das kann ich! - hätte aber doch nicht diesen Effekt erziehlt
und wenn ich mir schon Mühe geben muss
dann auch für eine "echte Anke"
Anders!

Liebe Grüße !

Kommentare:

  1. Ein schönes Tuch! Und die "VErpackung" ist wirklich witzig und mal was anderes! Edel kann jeder! ;)
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wirklich klasse aus ... beides :)

    AntwortenLöschen
  3. Das Drachenkind ist der Hammer!!! Wunderwunderschön!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön und die Verpackung ist genial - schön, dass du dazu gezwungen wurdest :)

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Wo kann man die Spanndrähte kaufen? Google war nicht gerade erfolgreich.

    Danke,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Spanndrähte habe ich als "Schweißdrähte" im Metallfachgeschäft gekauft, müsste es eigentlich auch im Baumarkt geben ...

      Eine Freundin verwendet Karbonstäbe aus dem Drachenbau für diesen Zweck, auch eine tolle Idee

      Sie dürfen halt nicht zu kurz sein, bruchfest und biegsam

      Liebe Grüße - Anke

      Löschen
    2. Danke,ich werde mich mal umsehen, LG Andrea

      Löschen