Mittwoch, 28. August 2013

Stricken mit Baumstämmen

 durchaus eine sehr ungewohnte Handhabung ...
Nadelstärke 20 !!!


das Tochterkind hatte sich (schon Jahre(?) her)
einen Strang Wolle ausgesucht und um einen Schal gebettelt
kam mir jetzt beim Aufräumen wieder in die Finger
und war auf Nachfrage leider immer noch gewünscht

die vorhandenen größten Nadeln Stärke 12 
leider völlig ungeeignet, die schlimmsten Befürchtungen bestätigt,
also auf Beutezug in der Stadt das dickste Paar Nadeln ergattert,
das irgendwie zu bekommen war

Strickweise (einfach kraus rechts) und Form des Schals
(mein einfaches ungleiches Dreieck, stricken bis Garn alle)
abgesprochen und mich an die leidige Arbeit gemacht

ich kann ja stundenlang die kompliziertesten Muster
Zöpfe, Strickspitze, Socken, mehrfarbige Einstrickmuster, alles stricken
aber mit diesen Nadeln ging mir nach 20 Minuten 
jeweils einfach die Kraft in den Fingern aus ...

also Tag für Tag ein kleines Stückchen 
und zum Schluss das Tochterkind glücklich gemacht


jetzt schmiegt sich dieses Teil durch die lockere Verarbeitung
ganz kuschelig und weich und trotzdem wärmend um den Hals

dieses letzte Foto trifft die Farbe am ehesten:


ich würde dieses Garn ja als Spinnanfänger - typische
schwangere Regenwürmer mit Knubbeln in Fingerstärke bezeichnen

ich selbst habe sowas natürlich aber niemals produziert
für mein erstes geselbertes Spinngarn hat Stärke 10 gereicht!
für dieses Zeug hier habe ich sogar damals noch Geld ausgegeben
was tut man nicht alles für den Nachwuchs ...

Liebe Grüße - Anke

Kommentare:

  1. Das sieht aber sehr hübsch aus!

    AntwortenLöschen
  2. Das muss wirklich ein ziemlicher Kampf gewesen sein - aber er hat sich gelohnt! Auf welche Nadelstärke hast du danach gewechselt? Ich finde das Gefühl immer lustig, nach Baumstämmen mit 2,5 zu stricken :)
    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Huuuuh, ich kanns dir nachfühlen. Hab selber mit einem Haken in dieser Stärke gehäkelt, ein Kraft-Training der besonderen Art...
    Aber das Ergebnis hat deinen Vollkörpereinsatz gelohnt. Ich mag ehrlicherweise solch dicke strukturierten Strickwerke, auch wenn sie sehr warm sind.

    LG Alpi

    AntwortenLöschen
  4. Vor vielen Jahren hat doch mal eine bei "Wetten dass" gewettet, dass sie es schaffen würde, einen Pullover in Gottschalk-Größe in Laufe der Sendung zu stricken. Sie holte dann ihre Äste raus und am Ende war es ein Netzpulli.

    AntwortenLöschen