Samstag, 11. Juni 2011

Buttercup: Problemlösung 4

Ich habe ja schon ab und an mal auf
und nun habe ich das hier zusätzlich eingefügt:


Brustabnäher mit verkürzten Reihen gestrickt

ich bin da ja ganz superstolz auf mich selber ...
sieht alles ganz glatt und gleichmäßig aus, fällt kaum auf ...
das war nach der Hälfte der Arbeit noch ganz anders:

da habe ich noch mit Löchern am Schluss gerechnet

Mit verkürzten Reihen gestrickt bedeutet,
dass ich über der Brust nicht durchgängig in Runden gearbeitet habe,
sondern unter dem Arm beginnend die Strickrichtung gestoppt,


die nächste Masche nur abgehoben und umwickelt habe,
die Arbeit dann gewendet und auf der anderen Seite ebenso,
immer hin und her mit immer weniger Maschen dazwischen,
 so dass eine Schräge entsteht.

Bevor dann die 2.Hälfte, die "Gegenschräge" also, gearbeitet wird,
stricke ich erst wieder 2x in die Runde, der Übergang wird so sanfter.
Dabei werden die vorher abgehobenen Maschen zusammen mit ihrem 
"Umwickelfaden" abgestrickt, so dass der nachher nicht mehr zu sehen ist.


Außerdem habe ich durch diese Hin-und-Her-Reihen 
noch zusätzliche Länge im Vorderteil gewonnen,
was den gesamten Pullover wieder in die Waage bringt,
er sah schon sehr "hochgedrückt" vorne aus ...

Liebe Grüße - Anke

Kommentare:

  1. Ja, echt super geworden - bin gespannt auf das
    Abschussfotos des guten Stücks!

    AntwortenLöschen
  2. Abschlussfoto dauert leider noch ein wenig, weil ich erst mal etwas unfreiwillig Strickpause einlegen musste - aber kommt Zeit, kommt Abschluss ...
    Liebe Grüße - Anke

    AntwortenLöschen