Freitag, 5. Oktober 2012

Auch eine Art von Bremse ...

eeeiiiiigentlich
stand da nach den letzten Zwirndesastres
(habe ich euch auch noch gar nicht weiter gezeigt)
eine GEBREMSTE Lazy Kate auf der Wunschliste

eine Lazy Kate ist das Ding,
welches die Spulen mit den gesponnenen Fäden trägt,
die dann im zweiten Arbeitsgang eben verzwirnt werden sollen

und Bremsen an den Spulen auf der Lazy Kate
sollen verhindern, dass eben dieselben 
sich im Schwung des Abrollens selbständig machen,
viel zu weit abrollen und zu viel Faden freigeben

dieser wiederum hat dann nämlich nichts Besseres zu tun,
als sich mangels anderer Möglichkeiten
schwuppdiwupp mit sich selbst zu verzwirnen
und lauter kleine Zwirbelwürmchen zu produzieren,
die ich aber in meinem fertigen Faden gar nicht haben will !!!


so kann das dann schon mal fix aussehen
und das Auseinandertröddeln der verwickelten Fäden
(zumal in diesem Fall dreier Fäden)
ist einfach nur ätzend dooooof ...

da ist es ja mal gut, dass ich so ein pfiffiges Kerlchen bin,
denn meine Lösung funktioniert ganz prima
und das gesparte Geld habe ich auch schon weiter investiert
(wie man auch hier schon sehen kann),
aber dazu ein andermal mehr ...


die Spulen liegen flach auf dem Boden und meine Bremse -

ist der Teppich !!!

fluppt ...

Liebe Grüße - Anke

Kommentare:

  1. Anke ,ich würde dir gern mal über die Schulter schauen.
    Das sieht alles so leicht bei dir aus....und trotzdem irgendwie ...spannend.
    Schönes Wochenende Karola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karola
      eigentlich bist du ja gar nicht soooo weit weg ...

      Am 3./4. November ist ein Textilmarkt in der Glashütte Gernheim (Petershagen), da bin ich (und Andere) zum Spinnen. Wär' das mal was?

      Am WE waren wir weg, aber auch davon evtl. bald mehr. Leider deswegen erst jetzt diese Antwort. Würde dich gerne mal kennenlernen

      Liebe Grüße - Anke

      Löschen
  2. *eeeks* Das seh ich jetzt erst ... noch ein weiteres Familienmitglied?!?!?!!!!! :-)

    Ja, LazyKate in gebremster Form ist ne nette Sache, die aber nicht unbedingt viel Geld kosten muß, wie man bei Dir jetzt sehr schön sehen kann :-)))

    Da ich eigentlich nur aus dem Knäuel zwirne, staubt mein wunderschöner Selbstbau vom Hausholzwurm hier eher ein

    Freu mich auf den 20. *wink*

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen
  3. Hallo SaLü
    oh, ja, mal wieder ein "Herdentier" hier zur Probe ...

    ich bin eigentlich überzeugter Navajo-Zwirner, auch aus dem Knäuel und von 2 Spulen komme ich gut klar, aber diese drei - puh ... alles einmal ausprobieren ...

    *winkliebzurück* *hibbel*

    Liebe Grüße - Anke

    AntwortenLöschen