Donnerstag, 12. Januar 2012

Henriette Karoline

heute vor genau einem Jahr zog hier meine "alte Dame" ein
eine Inschrift sagt mir ihren Namen
(o.k., o.k., wohl eher den Namen der ehemaligen Besitzerin)


bei E*Kleinanzeigen entdeckt, 
ein paar Mails gewechselt
und hierher geholt

inzwischen weiß ich auch,
dass sie wirklich etwas ganz besonderes ist
"regionaltypisch"
genau diese Bauweise gab es immer nur hier,
im Minden-Ravensberger Land

zuerst war ich ganz euphorisch,
hatte das Prinzip gleich verstanden
und war mit meiner Zunächst-mal-Behelfs-Technik
immerhin schon viel schneller als mit der Handspindel
mit der Hand das Schwungrad anschubsen,
ein paar Zentimeter Faden ausziehen,
wieder mit der Hand weiterschubsen,
Hand an den Faden, Hand ans Rad,
Faden, Rad, Faden, Rad ...

die Füße ? konnte ich nicht gebrauchen ...

ohne einen Faden habe ich probiert,
auch nur gleichmäßig Schwung auf das Rad zu bringen,
ging gar nicht, holperte und huppelte
und drehte sich auch andauernd falsch herum
von Kontrolle überhaupt keine Rede,
bis es mir schließlich sogar aus der Gabel sprang

womit ich dann der Lösung näher kam ...
ich habe inzwischen erst einmal die Achse des Rades festgesetzt
(bisher noch etwas unprofessionell)



damit ist das Huppeln abgestellt
und alles wurde viel einfacher
weitere Übungseinheiten führten dazu,
dass ich jetzt dieses Rad wirklich mit dem Fuß "unter Kontrolle" habe,
schneller, langsamer, bremsen, stoppen, Richtung wechseln
ohne mit der Hand zu helfen !!!

mein Dank geht hiermit an alle Spinnerinnen, 
die mir mir Ratschlägen, Tipps und Ermutigung
auf dem langen Weg zu Seite standen
es hat sich gelohnt !!!

nachdem ich jetzt den ersten Kammzug "richtig" versponnen habe


(allerdings - der größeren Spulen wegen - auf dem anderen Rad verzwirnt)
wird die liebe Henriette Karoline jetzt einmal grundgereinigt,
hier und da mit Schleifpapier aufgehübscht
und auch für diesen Schaden z.B. muss ich mir noch etwas einfallen lassen:


vorher konnte ich ja gar nicht wissen,
ob sich der ganze Aufwand für mich überhaupt lohnt ???

das versponnene Garn jedenfalls ist auch schon angestrickt


aber dazu später mehr, für heute ist's genug ...
Liebe Grüße - Anke


Kommentare:

  1. Anke ,ich staune .
    Du bist ja was von fleißig.
    Möchte gerne mal zuschauen .
    Wenn du das so schreibst geht es ja verdammt einfach, wenn ich dann darüber nachdenke, verknoten sich meine Finger schon .
    RESPEKT,wirklich das meine ich auch so.
    LG Karola

    AntwortenLöschen
  2. ich danke dir, Karola,
    das ist ja (auch) ein Grund, warum ich blogge, das tut so gut ...
    Aber DU nähst so viele wunderschöne Sachen, damit wollte ich schon so lange mal wieder anfangen und bekomme nichts als krumme Nähte, die erscheinen natürlich HIER dann nicht ...
    Liebe Grüße - Anke

    AntwortenLöschen
  3. Huhu...

    Torenia scheint Schwierigkeiten zu haben, bei dir zu kommentieren. Schau mal hier:

    http://torenia.wordpress.com/2012/01/12/zum-schweigen-gebracht/

    Husch ma' hin!

    AntwortenLöschen
  4. oups, erledigt!!!
    danke für den Hinweis
    Liebe Grüße - Anke

    AntwortenLöschen