Freitag, 25. Januar 2013

dunkel-lila-eisig

die Faser, die mich in das Kreativprojekt trieb ...
seidig-glänzend, BFL superwash mit Tencel 50%
(zu der Faser habe ich im letzten Post mehr geschrieben)


das Kammzugbild musste ich bei Tanja klauen,
ich selber habe gar keins mehr gemacht
gekauft - angefangen - sehr schnell fertig 
tse ...


erstmalig habe ich mich trotz Farbverlauf gegen Navajozwirnen entschieden,
sondern melierte, längere, sanftere Verläufe erhalten,
weil ich die entstandenen 2 Spulen miteinander verzwirnte,
genau so will ich das auch beim Eisig-Projekt handhaben!

und jetzt kommt der Fail - Teil,
der anscheinend in keinem meiner Projekte ausbleibt:
auf dem Strang schien mir das Garn noch nicht ganz ausgewogen
es verdrillte sich noch ständig, so dass ich ein zweites Mal zwirnte
(das passiert mir leider noch sehr oft so, ich bin beim Zwirnen froh,
dass ich die Fäden unter gleichmäßiger Spannung zusammenlaufen lasse
und achte nicht genügend auf den Drall)

dabei hat sich dann unterwegs die Zwirnspule zerbrezelt
(Spulenkern und Seitenwand sind inzwischen schon wieder verleimt),
die Haspel, auf der ich den Strang einfachheitshalber habe laufen lassen,
ist jetzt entzwei (und noch nicht wieder repariert),

so dass ich euch keine neuen Strangbilder zeigen kann,
ich habe den (nicht vorhandenen) Strang nicht baden können
und auch keine Lauflänge ermittelt ...

gleich von dort aus zum Knäuel gewickelt und angestrickt
(wird ja dann als Tuch noch einmal gebadet und sowieso aufgespannt)


aber die Fail - Geschichte ist ja noch gar nicht zu Ende:

die Anleitungs-Auswahl erwies sich als besonders schwierig
der große Krausanteil gefiel mir nicht für dieses Garn an dieser und an jener 
(die ich trotzdem beide noch unbedingt einmal sticken möchte)

no-fuss-shade-loving - aus der sind die meisten Details erhalten geblieben

Crepidula - an der habe ich die meisten Meter festgehalten

und nach gefühlten 10 mal wieder neu ribbeln und starten
heißt das Tuch jetzt wohl: "nach eigenem Entwurf" 
ein wenig Lace - ganz wenig Struktur -
und mit 30 Zunahmen auf 10 Reihen 
vergleichbar mit dem Deltoid

hoffentlich legt es sich dann genauso angenehm flauschig um den Hals!
liebe Grüße - Anke

Kommentare: