Sonntag, 27. Februar 2011

Socken, Socken, Socken ...

Socken stricke ich immer, mehrere gleichzeitig. Wenn ich ein interessantes Garn sehe, muss das mit, sofort aufgenadelt werden und soweit gestrickt, dass ich einen Farbverlauf erkennen kann. Bis zur Ferse geht das meistens. Dann verliere ich das Interesse. Inzwischen habe ich das Nächste auf der Nadel oder überhaupt Anderes zu tun. So entstehen lange UfO-Listen. Andererseits habe ich eigentlich immer unfertige Socken dabei, für Wartezeiten oder so, und so arbeite ich nach und nach die angefangenen Paare auch wieder ab, aus lauter Langeweile unterwegs. Größere Arbeiten oder komplizierte Muster schleppe ich nur im Ausnahmefall mit mir herum. Weil ich im Moment aber auch zu Hause wenig stricke (Haushalt, Blog, Tischband, Sport), sind zur Zeit 4 angefangene Paare in meiner Tasche:

Wolle von Kaufland, kommt ganz witzig, aber eben grau

Wolle mit Bambus, gefärbt von mimy, superschön!

Wolle gefärbt von mimy, eiscremefarben

Regia Wassermann, wird vorrangig verarbeitet, sollte eigentlich zum Verschenken fertig sein, und jetzt haben wir schon Fische (schäm),
 ist jetzt aber nur noch ein kurzes Stück am 2.Socken ...

Ich beginne an der Spitze, stricke einige Zunahmen vor der Jojo-Ferse und nehme die dann anschließend wieder ab (am besten zu sehen bei den grau-pinkfarbenen), dann komme ich mit der Passform super klar. Den Schaft stricke ich im Idealfall soweit, bis die Wolle alle ist - keine Reste (grins) ...

Außer für die Fotos hatte ich sie auch dieses Wochenende wieder gar nicht in der Hand ...
Vielbeschäftigte liebe Grüße - Anke

Kommentare:

  1. Anke,
    dann wird es auch nicht so langweilig - wenn man mehrere Socken auf einmal strickt (lach).
    Mir gefällt es hier. Ich komme wieder.
    Liebe Grüße
    Irmi, die vom Neckarstrand

    AntwortenLöschen
  2. das sind immer noch KAUGUMIFARBEN!!! xD
    lg: die süße

    AntwortenLöschen