Freitag, 9. September 2011

gerichtete Zunahmen

also auf bestimmte Zunahmen mag ich ja nicht verzichten ...
beim Tochtertuch nämlich, welches hier gedeiht

mal ein zwischendurch-Foto, weil ich selber es soooo schööön finde ...


mit der Aluspindel selbst gesponnen und navajo-verzwirnt 
aus einem Dornröschen - Kammzug,
etwas dicker als Sockenwollstärke, 
mit Nadeln Nr. 5 verstrickt zum Revontuli

und IMMER, wenn ich mit anderen Strickerinnen vom Revontuli rede,
kommt die Sprache auf die etwas komplizierte Anleitung ...
hat man es aber erst einmal kapiert, finde ich, 
lohnt es sich und ist gar nicht soooo schwierig ...

die Revontuli - Anleitung hat 3 verschiedene Zunahmen:

0 - Umschlag, die einfachste Variante


der Arbeitsfaden wird einmal zusätzlich über die rechte Nadel geführt, 
in der Rückreihe dann links abgestrickt und ergibt so ein Loch


manche stricken auch alle Zunahmen auf diese Weise,
das ergibt dann ein löchrig - luftiges Sommertuch


Y - nach rechts gerichtete Zunahme
diese Zunahmen werden aus dem Querfaden zwischen 2 Maschen 
herausgestrickt, von hinten eingestochen und rechts abgestrickt:


der Querfaden liegt irgendwie ungünstig auf der Nadel, so dass
ich die vordere Seite erst etwas lockere, 


um sie dann ganz normal rechts abstricken zu können


es entsteht eine verschränkte Masche, 
deren vorderes "Beinchen" nach rechts gerichtet ist


V - nach links gerichtete Zunahme
dieses sind ebenfalls Zunahmen aus dem Querfaden,
von vorne eingestochen und rechts verschränkt abgestrickt




es entsteht eine verschränkte Masche,
deren vorderes "Beinchen" nach links gerichtet ist


übrigens habe ich die Y- und die V- Zunahmen 
entgegen der Anleitung miteinander vertauscht,
weil ich persönlich das so hübscher finde,
lasst euch also beim Nachstricken nicht irritieren !!!

natürlich gibt es auch Abnahmen, 
sonst käme ja das Muster gar nicht zustande, 
davon aber beim nächsten Mal  ...

Liebe Grüße - Anke

Kommentare:

  1. Das wird ein tolles Tuch! Danke für die bebilderte Anleitung :-)
    Dann wag ich's vielleicht auch mal. Die Anleitung liegt hier schon lange.

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Willow, danke schön!

    Der Revontuli ist ein wunderschönes Tuch aus Garn in verschiedenen Farben (in uni oder meliert kann ich mir die Wirkung gar nicht so recht vorstellen), das ist bei mir schon der zweite jetzt und die allererste Wahl für den bunten Kammzug, den sich das Tochterkind gewünscht hatte ...

    der zweite Teil der Fotostory ist schon in Arbeit ...

    Liebe Grüße - Anke

    AntwortenLöschen