Mittwoch, 7. September 2011

Eindeutige Widmung

gerade noch habe ich mich selbst gerühmt
aktuell nur noch 2 Arbeiten im Umlauf und so
da macht's hier - "wusch" -
und wieder gibt es Unmengen angefangener Socken

Socken - Farbverlaufsgarne - haben einen irgendwie besonderen Reiz 
da bin ich auf ganz eigenartige Weise neugierig
kann mich lange beherrschen
und mich dann nicht entscheiden 

und während ich so testend vor mich hin nadele
manchmal auch schon, wenn ich einen Strang herauskrame
kommt der Eine oder die Andere meiner Mitbewohner vorbei
... "so schöne Farben, ist der für mich ???" ...

weil ich Socken immer an der Spitze anfange,
muss die Entscheidung über die Größe 
bis zum Beginn der Ferse gefallen sein
Mann? Tochter? sonstwie verschenken?
wenn sich keiner rechtzeitig meldet, sind sie für mich ...


1. Dornröschen-Wolle, Johann
Gr. 37, für die Tochter

2. Dornröschen-Wolle, Ringelding
Gr. 40/41, meins

3. Zitron Trekking
Gr. 43, für den Mann

die beiden ersten Garne habe ich jetzt im Urlaub gekauft
und das dritte liegt hier schon seit längerer Zeit

war mal wieder so ein Projekt, wo ich unterwegs
und nebenbei in einen bisher unbekannten Wolleladen einfiel,
ein Knäuel, von dem ich sichere Akzeptanz des Gatten erwartete,
sowie gleich noch einmal passende Nadeln erwarb
(als hätte ich zuhause nicht Dutzende davon)
und anfing ...

auf der Parkbank, im Cafe, im Bus, ich weiß nicht mehr ...

zuhause angekommen war es schon nicht mehr so interessant
langweilig zu stricken, passiert ja nichts ...
und verschwand immer tiefer in meinen Kisten ...
jetzt wieder hervorgeholt, denn es sind wirklich 
und ganz genau die Mannesfarben ...

kommt das Tochterkind vorbei ..."..." ...
nee, nee, die sind schon zu groß !!!

Liebe Grüße - Anke

Kommentare:

  1. Bei so tollen Socken ist es doch kein Wunder, weg ist weg...
    Meine Socken schaffen es auch höchst selten in die "Weihnachtskiste", sind auch meist schon vorher "mitgeschnackt"..

    Liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Ich hab mir das Foto mal genau angesehen.
    Für mich stimmte da was nicht.
    Auf den ersten Blick dachte ich, "Momentmal, das ist doch nicht möglich..."
    Scheinbar schon.
    Also, ich hab noch niiiiiemals gesehen, dass man so Socken strickt!
    Ich fange immer beim Stutzen, also beim Schaft an und die Fußspitze kommt zum Schluss!

    Sachen gibts!
    Danke für das aufschlussreiche Foto!
    Und übrigens die Socken sehen super aus!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ringelding ,dein Name passt :-)
    Wie bitteschön kommt Frau auf die IDEE so Socken zu stricken?
    Das ist ja nicht zu fassen, ich habe 2mal hinschauen müssen und dann lese ich POLKADOTS kennt es auch nicht. Nun sitze ich hier und muss schmunzeln.Aber toll ,schön das jeder so seine EIGENARTEN hat.
    Viele Grüße Karola

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ihr Lieben, danke schön!

    die Socken von "unten" stricke ich schon seit vielen Jahren so, im Idealfall, bis keine Reste bleiben, am Schaft ist es ja egal, ob da 2 Zentimeter mehr oder weniger Länge herauskommen ... *breitundoberschlaugrins*

    damals habe ich mir eine Anleitung recht mühsam umgerechnet und lange probiert, bis ich zufrieden war, heute habe ich sooooo viele Toe-up (wie das neudeutsch heißt) - Anleitungen hier im Netz schon gefunden ...

    sooooo einzigartig bin ich also gar nicht - heilsam !!!
    Liebe Grüße - Anke

    AntwortenLöschen