Mittwoch, 31. August 2011

Noch einmal ein eigener Post

weil mir die Sache so wichtig ist ...

(Nebenbemerkung: alle wieder im Hause hier, 
der Große, und auch Mann und Tochter, 
die dann übers WE eben ohne uns weggefahren sind,
und so langsam kehrt wieder Alltag ein)

so, und jetzt zur Sache:

Nein, wir leben tatsächlich nicht mehr in der Steinzeit -
wir bewegen uns viel zu wenig
(der prähistorische Mensch muss ca. 20 km Tagesleistung gehabt haben,
eine Zumutung heute mal für EINEN Tag zu wandern),
wir wechseln vom Büro auf das Sofa,
wenn einer Hunger hat, geht er an den Kühlschrank 
oder im allerschlimmsten Fall bis in den Supermarkt,
und von dem ganzen Zuckerzeugs, das wir zu uns nehmen,
haben schon 30-Jährige Diabetes ...

LCHF wurde uns (unter anderem) vom Hausarzt empfohlen
(Internist mit Schwerpunkt Diabetes eben)
Alle Werte (Blutdruck, Zucker, Cholesterin ...),
seit Jahren noch nicht rot, aber grenzwertig,
haben sich drastisch VERBESSERT.
Natürlich spielen dabei auch die Abnahme an sich und Bewegung eine Rolle,
aber sooo viel mehr Bewegung als sowieso schon haben wir jetzt gar nicht
(wir arbeiten beide eben nicht im Büro sitzend)

Meine Haut hat sich sehr verbessert
früher trocken, empfindlich und rissig
kann ich mir jetzt auch mal eben schnell die Hände waschen, ohne
entweder immer Creme dabei zu haben oder den ganzen Tag zu jucken
kleine Verletzungen sind beinahe bereits verheilt, bevor sie entstehen,
einfach undenkbar - und klasse !!!

ich spüre Energie in mir 
und wache morgens fit und ausgeruht auf, nach viel weniger Stunden Schlaf
wo ich mich früher durch jeden einzelnen Tag gequält habe ...

von Mangelerscheinungen kann da keine Rede sein !!!

Heißhungerattacken habe ich ganz zuverlässig immer
und vor allem auch immer nur dann,
wenn ich mit dem Zucker unvorsichtig war
(ein Eis gegessen, mir eine Limo "gegönnt", in die Har*bo-Tüte gegriffen)
kann ich die Uhr nach stellen ...
spätestens nach 3 - 4 Stunden:

HUNGER !!!

wo das Zeug herkam, ist noch mehr davon !!!
der Körper giert nach Zucker, dass es mich an Alkohol und Rauchen erinnert
wie Viele behandeln wir im Krankenhaus und sie können trotz
gesundheitlicher Schäden nicht davon lassen ...

übrigens scheinen Obst, Vollkorn und Kartoffeln grenzwertig zu sein
ich merke zwar eine Reaktion, aber sie ist nicht dermaßen unkontrollierbar ...

dafür gibt es andere Nebeneffekte
Appetit auf mehr trotz Völlegefühl und Blähbauch!!!
hätte ich früher nie mit Zucker- oder Stärkeprodukten in Verbindung gebracht
ist aber ganz eindeutig gekoppelt ...

früher war Zucker mein Doping, vor allem in Kombination mit Koffein
schnell wieder fit und leistungsfähig, Cola vor allem, aber auch Kaffee
und den zwangsläufig entstehenden Knick anschließend 
mit einer neuen (stärkeren) Portion ausgeglichen
in Stresszeiten habe ich also massiv zugenommen,
in ruhigeren Zeiten auch (langsamer) wieder ab ...

mit meiner jetzigen Ernährung fühle ich mich fit und ausgeglichen 
keine Knicks mehr und keine Leistungstiefs über Tag
aber der "Knick im Kopf" ist trotzdem immer noch da
Suchtverhalten eben ...

ich hoffe für mich, dass ich dieser Spirale auf Dauer entkommen kann
und die (immer noch moderate) Menge Fett, die ich esse,
hilft mir dabei sehr ...

Fett bewahrt mich vor Hunger, vor Mangelernährung, 
erhält den Grundumsatz, den ich zum Abnehmen brauche,
liefert Vitamine und essentielle (notwendige) Fettsäuren,
Zucker sind nur leere Kalorien ...

puuhhh, ist das schon lang geworden ...
andermal dann wieder so ausführlich, habe ja auch noch Stricksachen zu zeigen
Liebe Grüße dann - Anke

Kommentare:

  1. Was für eine Menge Buchstaben..:-)
    Aber wenn es dir GUT GEHT ist doch alles in Bester Ordnung.
    Mach weiter so , ich finde es toll.
    Jeder so wie er es am Besten umsetzen kann.
    Noch viel Freude an ALLEM .
    Gruß Karola

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön, Klingeling ...
    Ich versuche, den Moment zu leben und zu genießen und mir nicht allzuviel Sorgen zu machen

    Ja, es geht mir richtig gut !!!
    und bald, so hoffe ich, bin ich auch hier wieder auf dem Laufenden und bei Euch allen ...
    Liebe Grüße - Anke

    AntwortenLöschen